Katawa Shoujo – Visual Novel par excellence

Katawa Shoujo ist ein Bishoujo Visual Novel. Für Anime/Manga Laien aus Wikipedia:

Visual Novels sind größtenteils Textadventures mit Verwendung von Standbildern. Diese enthalten üblicherweise nicht die für westlichen Adventures typischen Rätsel, ein Gegenständeinventar oder ein Verbsystem (z. B. „Benutze x mit y“, „Rede mit z“), und die Handlung besitzt meist einen starken romantischen oder erotischen Aspekt. Sie entsprechen damit eher interaktiven Romanen bzw. der Interactive Fiction.

Bishōjo bezieht sich auf Animes oder Mangas, die schöne junge Mädchen darstellen, üblicherweise im Schulalter, und findet sich daher in vielen Genres. Die Bishōjo sind stark an den Vorlieben der männlichen Zuschauer orientiert, da die Attraktivität weiblicher Charaktere dort tendenziell als ein primärer Anziehungsfaktor dient. Aus diesem Grund werden Bishōjo zu Marketingzwecken in den meisten Animes als Fanservice mit eingebunden.Der Begriff Bishōjo ist teilweise identisch mit Begriff Moe, der sich auf die Eigenschaft, auf das männliche Publikum zu wirken, bezieht. Weiterhin können einige Bishōjo-Charaktere mit dem Begriff Kawaii beschrieben werden, der für „liebenswert“,„süß“,„kindlich“ oder „attraktiv“ steht.

In Katawa Shoujo geht es um einen Jugendlichen namens Hisao Nakai, der beim Liebesgeständnis einer Schulkameradin eine Herzattacke erleidet. Er erfährt daraufhin, dass er unter einer seltenen Herzkrankheit namens Arrhythmie leidet und diese nicht heilbar ist. Ihm wird bewusst, dass ein normales Leben nicht mehr möglich ist. Er wird nach 4-monatigem Aufenthalt am Krankenhaus in eine Schule für Invalide geschickt. Dort soll er seine Schullaufbahn fortsetzen und von vorne anfangen.

Als gelegentlicher Otaku (Anime/Manga Freak) ist der Release von Katawa Shoujo das erste Top dieses Jahres. Ich bin bis jetzt nur bis zum 3. Kapitel gekommen, da Katawa Shoujo erst vor einigen Tagen erschienen ist. An die Entwickler, Four Leaf Studios, gibt es von mir im Vorraus ein sehr großes Lob. Sie haben 5 Jahre lang an diesem Spiel gearbeitet und verlangen kein Geld. Qualitativ kann sich KS locker mit anderen Visual Novels messen, denn neben erstklassischer Hintergrundmusik und schön gezeichnete Charaktere und Hintergründe hat KS auch noch schöne animierte Szenen. Leider ist der Novel komplett in Englisch, aber für Schüler sollte es kein Hindernis darstellen :) Anscheinend gibt es in Katawa Shoujo erotische Szenen, die man aber problemlos ausschalten kann.

Diese „Spieleempfehlung“ ist dieses Mal etwas anders, da ein Visual Novel je nach Interpretation ja kein Spiel ist, sondern eher ein bebilderter Roman mit musikalischer Untermalung ist. Ganz jugendfrei ist es außerdem auch nicht, da ich jedoch noch keines dieser Szenen gesehen habe, kann ich mir natürlich noch keine Meinung darüber bilden. Als Fan von Animes bin ich von diesem Release begeistert und obwohl Katawa Shoujo nur den wenigsten hier ansprechen würde, musste ich es auf meinem Blog aufjedenfall erwähnen. Seid ihr also Fan von Mangas / Animes und steht auf etwas kitschige japanische Liebesgeschichten, dann solltet ihr euch Katawa Shoujo mal ansehen.

Advertisements

[iOS] Kingdom Rush – Bestes Tower-Defense Ever!

Zum Neujahr möchte ich euch ein neues, und wie immer kostenloses Spiel empfehlen. Tower Defense Fans dürften das Spiel namens Kingdom Rush bereits kennen. Man spielt in einem Mittelalter-Fantasy Universum und baut verschiedene Türme, die in zahlreiche verschiedene Türme aufgewertet werden können. Ritter werden zu gepanzerte Paladine oder axtschwingende Berserker. Bogenschützen werden entweder zu Waldläufern oder Scharfschützen.

Für mich ist Kingdom Rush eines der besten Tower Defense Spiele das auf dem Markt ist, da es dem Spieler auch dazu auffordert, aktiv am Spielgeschehen teilzunehmen. Man kann jede paar Sekunden auf jeder beliebigen Stelle Truppen aufstellen, um Zeit zu schinden und Meteore vom Himmel fallen lassen, um besonders viele Gegner ins Nirvana zu schicken. Nahkampftruppen können auf Stellen geschickt werden, um diese zu beschützen.
Sound und musikalische Hintermalung sind absolut passend und die Grafik ist einfach wunderschön. Die Türme sind sehr originell und schön gemacht.
Die Gegner reichen von typischen Fantasy-Bösewicht-Vertretern wie Orks, Trolle, Ogern, Goblins, Riesenspinnen bis zu Dunklen Rittern, Yetis, Golems und Gargoyles.

Das Gesamtpaket stimmt und es macht sehr viel Spaß die verschiedenen Türme miteinander zu kombinieren, um die Gegnerwellen zu dezimieren. Auf dem Pc ist es zurzeit kostenlos spielbar. Für iPad kostet das Spiel 2,39 Euro, für mich aufjedenfall gerechtfertigt.

[iOS] Tiny Tower

Tiny Tower ist ein Spiel von NimbleBit und ist eine Wirtschaftssimulation. Das Ziel in Tiny Tower ist es, aus einem kleinen Gebäude einen florierenden Wolkenkratzer zu errichten. Im Spiel muss man für den Vorrat der Geschäfte sorgen, Appartments und Geschäfte bauen und das verdiente Geld in weitere Geschäfte investieren.

Das Spiel ist komplett kostenlos und macht verdammt viel Spaß! Man hat immer etwas zu tun und das Getümmel ist lustig anzuschauen. Wer Besitzer eines iPads oder iPhones ist, sollte dieses Spiel mal ausprobieren.

 

Global Agenda wird F2P? Kein Wunder!

Kostenlos wuhuu!

Hi-Rez Studios kündigte vor einigen das Free2Play Modell für ihr Global Agenda an. Als Neuankömmling kannst du fast alles erreichen (Maximal-Stufe, alle Waffen, alle Gebiete etc.). Um aber eine Gilde zu gründen muss man einen Premium-Account erstellen. Außerdem kann man zusätzliche Boosters kaufen, welche die erhaltene Erfahrung oder Ingame-Währung verdoppelt.

Gameplay (1-20)

Global Agenda ist ein Third-Person-Shooter mit Rollenspielelementen. Zunächst wählt aus vier spielbaren Charakterklassen: Die Assault-Klasse trägt schwere Waffen wie die MG oder Raketenwerfer und hält außerdem viel aus. Die Assaults kann man mit Tanks gleichsetzen.

Die Recon-Klasse ist eine Art Schurkenklasse. Sie bewaffnet sich entweder mit zwei Klingen oder einem Scharfschützengewehr. Die Recons teilen den meisten Schaden aus und soll Supporter wie den Medic und Technician erledigen. Sie ist definitiv die beliebteste Klasse im Spiel.

Die Medics sind offensichtlich die unterstützende Klasse im Spiel. Im Spiel stehen euch viele Möglichkeiten die Mitspieler zu heilen. Heil-Strahler, Heil-Granaten und Heil-Pistolen, die das Leben schlagartig wiederherstellen. Außerdem kann man in eine Art Schadenausteiler-Medic spielen, was die meisten Spieler aber erzürnt, da sie der Meinungen sind, dass Medics nur Heiler sind. Medics werden am seltensten gespielt und sind gleichzeitig die stärkste Klasse im Spiel.

Die Robotics bemächtigen sich riesige Lichtschilde, Dispenser und Drohnen, um das Team zu unterstützen. Je nach Skillung teilen sie viel Schaden aus und können das Team sehr gut unterstützen.

Am Anfang ist es möglich, in einer mehr oder wenigen offenen Welt bis Stufe 20 zu trainieren. Die Spielwelt besteht eigentlich nur aus einer Wüste vor der Hauptstadt. Viel Variation bezüglich des Settings werdet ihr also nicht finden. Wie auch in anderen generischen MMOs gibt es auch hier 0815 Quests wie „Töte X und gehe nach Y“. Die ersten Stufen dienen zur Orientierung der Klasse und soll den Spieler in das Kampfsystem einweisen. Denn Global Agenda ist ein Shooter und wird auch wie fast jeder durchschnittliche Shooter gespielt. Leider haben Waffen  keinen Rückstoß und die abgefeuerten Projektile sehen grafisch schlecht aus. Das führt dazu, dass sich die Waffen wie Plastikspielzeuge anfühlen. Die NPC-Gegner bzw. Mobs sind extrem dumm und reagieren extrem träge. Die meisten Gegner greifen erst an, wenn man unmittelbar neben ihnen steht. Angeschossene Gegner laufen geradeaus auf dich zu und laufen in die umgekehrte Richtung, falls sie dem Tode nahe sind. Das Fazit zur Spielwelt: Eintönig, Langweilig, Langweiliger, Global Agenda. Da machen es selbst andere F2P Konkurrenten es besser.

Gameplay 21+

Hat man alle Quests abgeschlossen, so ist man ungefähr zwischen Stufe 21-26. Ab jetzt stehen die Arena-artigen Kämpfe als einzige Aufstiegsmöglichkeit zur Verfügung. Global Agendas Spielwelt ist leider extrem klein und so befinden sich alle Spieler in der einzigen Stadt im Spiel, da alle Händler, die Auktion und Missionen dort zur Verfügung stehen. Das führt dazu, dass die Stadt zu einem riesigen Ballungszentrum wird und hoffnungslos überfüllt ist. Die Arenakämpfe sind meiner Meinung nach eintönig und werden nach einer Zeit sehr langweilig. Die Spielmodis sind nichts Neues und bringen altbackene Modis wie Team-Deathmatch und Onslaught nach Global Agenda. In 30vs30 Kämpfen ballern sich die Spieler die Köpfe weg. Da das Schießen überhaupt keine Herausforderung ist, gewinnt immer diejenige Person, die das bessere Equipment oder die stärkere Klasse besitzt (meistens die Recons).

Man könnte meinen, dass der Conquest-Modus der Lichtblick am Ende des Tunnels ist, aber leider ist dies nur den Gilden vorbehalten. Im Kern unterscheidet sich diese nicht großartig von den normalen Spielmodis.

Top oder Flop?

Das Aufstiegssystem ist unmotivierend, das Kampfsystem ist zu simpel und das Setting ist zu eintönig. Global Agenda ist nicht ohne Grund bei den meisten Spielern durchgefallen. Ich habe mir nach den Storyquests etwas spannenderes vorgestellt, als das Grinden in der Arena. Muss man sich wirklich durch 30 Levels quälen, um an den Endgame-Inhalt zu kommen? Ich denke nicht.

Selbst als F2P gibt es inzwischen bessere Alternativen als Global Agenda. Wer Lust hat auf Fahrzeuge und pseudo-realistische Schießduelle hat, der sollte mal das neue Battlefield ausprobieren. 20 Euro sind in Team Fortress 2 oder Counterstrike Source besser investiert. Ich kann für GA keine Empfehlung aussprechen. Es gibt inzwischen genügend MMOs, welche das Shooter-Konzept erfolgreicher verwenden.

Haxball – sportlicher Snack für Zwischendurch

Hier ist eine kleine Empfehlung für Leute, die richtige Fußball-Fans sind. Haxball ist ein kleines „Sportspiel“, in dem man bis zu 5 gegen 5 Spiele veranstalten kann.
Ihr spielt auf einem rechteckigen fußballähnlichen Spielfeld und steuert dabei einen Kreis. Eure Spielfigur wird über die Pfeiltasten gesteuert und mit der X-Taste führt ihr einen Schuss aus.
Ziel des Spiels ist es, Punkte durch Torschüsse zu machen.

Praktisch an dem Spiel ist, dass ihr Freunde ganz einfach einladen könnt. Indem ihr einen Link verschickt, brauchen deine Freunde nur noch den Link anzuklicken und sich einen Namen geben. Dann kann es auch schon losgehen.

Haxball – Website

…But That Was [Yesterday] – Indie Spiel regt zum Nachdenken an

Ein Junge wandert durch den Schnee, sein Kopf hängt zwischen den Schultern: Michael Molinaris’ „But That Was Yesterday“ versetzt den Spieler in die Rolle eines Teenagers und lässt ihn eine Geschichte voller Verlust erleben. Mit melancholischen Akustikgitarren untermalt, kommt das Spiel dabei ohne Worte aus. Alleine die in warme Farben getauchten Erinnerungen an seine Freunde sind genug, um nach jedem Schicksalsschlag aufzustehen und weiterzugehen. Dieses Spiel macht traurig und ist doch zugleich ein Aufruf, niemals die Hoffnung aufzugeben.

Manchmal ist weniger mehr, und mehr ist manchmal weniger. „…But That Was Yesterday“ ist ein Indie Spiel von Michael Molinari. Er ist zurzeit ein Student und entwickelt während seiner Freizeit Flash-Spiele. Ich möchte euch heute eines davon präsentieren, da es mich persönlich sehr bewegt hat. Spielerisch ist das Spiel sehr simpel. Man muss weder besonders schnell noch präzise sein. Das Spiel lässt sich komplett mit den Pfeiltasten steuern.

Ich möchte nicht allzu viel vorausgreifen, denn wirklich lange dauert „But That Was Yesterday“ nicht. Dennoch erzählt das minimalistisch programmierte Flash Spiel eine sehr traurige Geschichte. Der Soundtrack und die Grafik sind zwar recht simpel, wissen aber eine intensive und glaubhafte Atmosphäre zu vermitteln. Ihr werdet von dem einzigartigen Grafikstil praktisch hineingesogen.

Hat euch das Spiel gefallen, dann solltet ihr euch weitere Projekte von Michael Molinari ansehen.

Webseite – But That Was Yesterday

Alien Swarm – Top Down Shooter!

Alien Swarm ist ein 3rd Person Top Down Shooter. Mit bis zu 4 Spielern muss man verschiedene Aufgaben lösen und dabei viele Außerirdische begegnen, die einem nicht ganz freundlich gesinnt sind.  Valve veröffentlichte AS am 19. Juli 2010 auf der Online-Verkaufsplattform Steam. Das Spiel ist komplett kostenlos und bietet mit Modding Tools, freischaltbare Perks und dynamische Levels einen sehr hohen Wiederspielwert. Das Spiel erinnert zum Teil stark an Shadowgrounds oder Left 4 Dead.

Leichter Einstieg

Nachdem man sich Steam runtergeladen und installiert hat, kann man sich Alien Swarm sofort runterladen. Freunde müssen zuerst über Steam hinzugefügt, um sie dann über das Spiel einzuladen. Bis zu drei Mitspieler könnt ihr einladen und schon kann der Spaß beginnen. Im Spiel wählt ihr aus acht Charakteren wählen. Diese werden wiederum in vier Klassen aufgeteilt: Der „Officer“ benutzt Minen und Scharfschützengewehre. Außerdem besitzt er eine Aura, die den Schaden und Verteidigung des Teams erhöht. Die „Special Weapon“-Klasse besitzt die dicken Wummen, zum Beispiel die Minigun. Zuletzt gibt es noch den Medic (selbsterklärend) und den „Tech“. Diese Klasse kann Geschütze aufstellen und Munitionsdepots aufstellen.

Gameplay

Das Gute an AS ist die große Vielfalt an Waffen, Gegner und Missionen. In einer Mission müsst ihr die Brutstätte der Aliens zerstören. In einer müsst ihr einen Strom-Generator aktivieren und dabei den Ort verteidigen. In einer anderen Mission müsst ihr durch eine Brücke stürmen, während ein Flugschiff euch Feuerschutz gibt.Wichtig ist, dass ihr im Team arbeitet. Munition ist in diesem Spiel sehr wichtig und Schusswaffen sollten mit Sorgfalt benutzt werden.

Nach jedem Spiel erhaltet ihr Erfahrungspunkte und nach jedem Level Up (Max Level 30) werden Waffen freigeschaltet. So können über 40 Waffen über vier Klassen verteilt, freigeschaltet werden. Der Schwierigkeitsgrad ist einstellbar und kann je nachdem sehr schwierig werden. Auf Brutal (höchster Schwierigkeitsgrad) werdet ihr nur mit sehr guten Spielern und mit optimaler Ausrüstung ein Level erfolgreich bestehen können.

Zu kurz?!

Leider ist das Hauptspiel sehr kurz. Auf Einfach bis Normal kann das Spiel nach zwei bis drei Stunden beendet werden. Durch die freischaltbaren Waffen und höhere Schwierigkeitsgrade kann das Spiel locker für weitere 10 Stunden unterhalten. Einige Spieler werden sehr lange an den Missionen auf Brutal nagen. Außerdem gibt es sehr viele qualitativ gute Mappacks aus der Modding Community. Ein Link ist unter diesem Artikel zu finden.

(Mal wieder…) Ein Geniestreich von Valve

Dieses Spiel ist eines der besten Koop Spiele auf dem Pc. Dass es auch noch kostenlos ist, macht das Spiel nur noch besser. Alien Swarm verlangt neben Spielgeschick auch ein wenig Strategie. Bestimmte Außerirdische können nur von hinten angegriffen werden und die großen dicken Weltraum Würmer schießen mit explosiven Speichel auf die Spieler. Ein kühles Köpfchen ist gefragt, wenn 20+ Aliens euch umzingelt haben.
Alien Swarm ist die Crème de la Crème unter den Koop Spielen. Grafik, Audio und Gameplay stimmen. Neue Levels könnt ihr über die Modding Community des Steam Forums erhalten. Also, verpasst die epische Alien-Jagd nicht!

Alien Swarm – Webseite

Umfangreiches und qualitativ hochwertiges Map Pack – Download + Info

Bloodline Champions – Noch mehr Competitive Gaming

Bloodline Champions ist ein weiteres MOBA (Multiplayer Online Battle Arena). In Teams von bis zu fünf Leuten treten Spieler gegeneinander an. Das Spiel scheint eine Vielzahl an Spielen zu kombinieren. So könnte man sagen, dass Bloodline Champions eine Mischung aus Heroes of Newerth, League of Legends und Counterstrike ist.

Der Vanguard ist ein Tank mit einem Taunt...

Der Vanguard ist ein Tank mit einem Taunt...

 

Skill ist erforderlich!

Die Bewegung erfolgt über die WASD-Tasten. Weitere Fähigkeiten werden über die linke und rechte Maustaste aktiviert. Weitere Fähigkeiten, ähnlich wie in LoL, werden über die Tasten Q, E, R und F aktiviert. Die F-Taste ist die Ultimate und muss durch Angreifen, Heilen und Fähigkeiten aufgeladen werden.

Die Kämpfe sind sehr intensiv, denn alle Fähigkeiten sind Skillshots, d.h. die Fähigkeiten müssen durch den Mauszeiger gezielt werden. Dadurch ist das Skill-Cap im Vergleich zu LoL wesentlich höher.

Free 2 Play

Das Spiel ist komplett kostenlos und fast alle Inhalte können freigeschaltet werden. Dazu gehören die Charaktere (Bloodlines), Avatare, Skins und verschiedene Titel, welche von kosmetischer Natur sind. Leider gibt es ein wöchentliches Maximum an Ingame-Währung, welches man verdienen kann. Das führt dazu, dass selbst Hardcore Game mehrere Wochen brauchen werden, um einen Bloodline freizuschalten. Ein Bloodline kostet zum Beispiel 17.000 Bloodcoins. Das wöchentliche Bl.C. Maximum beträgt 9.000. Ein Bloodline freizuschalten wird also mindestens zwei Wochen dauern. Dafür werden die gekauften Objekte für immer auf deinen Benutzerkonto gespeichert.

 

Die Kämpfe sind zuweilen sehr actionlastig und unübersichtlich...

Die Kämpfe sind zuweilen sehr actionlastig und unübersichtlich...

Interessantes Konzept

Das Spiel verspricht Großes. Es gibt ein 2v2 und ein 3v3 Ladder System mit verschiedenen Rängen und Ligen. Man fängt in einer Iron League an und spielt sich von der Bronze, Silver, Gold bis zur Diamond League hoch.  Die zurzeit etwas wenigen Charakteren (20) machen dem Spiel absolut nichts aus. Das Spiel unterscheidet die Bloodlines in vier verschiedenen Archetypen. Diese sind Tank, Ranged Damage, Melee Damage und Healer. Ob ihr nun ein „klassisches“ RPG Team aus Tank, DD und Heiler spielt oder ein reines Tank-, Heiler- oder Schadensausteiler-Team erstellt, den Möglichkeiten sind keine Grenzen gesetzt.

Bloodline Champions – Webseite

Bloodline Champions – Youtube

 

Lugaru HD – Humblie Indie Bundle Ftw!

Vor einigen Tagen hat das sogenannte Humble Indie Bundle #2, eine Kollaboration aus verschiedenen Indie-Spiele-Entwicklern, mein Interesse geweckt. Heute geht es um Lugaru HD.

Das Spiel ist ziemlich brutal, Blut ist da keine Seltenheit...

Das Spiel ist ziemlich brutal, Blut ist da keine Seltenheit...

 

Lugaru HD ist ein Kampfspiel, welches in einer Welt von menschenähnlichen Hasen und Wölfen spielt. Der Protagonist ist ein Hase namens Turner. Auf seiner Suche nach den Verantwortlichen, die sein Dorf abgeschlachtet hat, kommt er einer Verschwörung zwischen dem Hasen-Imperium und den Wölfen auf die Schliche. Turner hat es sich zur Aufgabe gemacht, sein Dorf zu befreien.

Waffen gibt es in Lugaru auch!

Waffen gibt es in Lugaru auch!

Die Grafik und Story ist in diesem Spiel eher zweitrangig. Die Story wird durch einfallslose und langweilige Dialoge weitergeführt. Die Grafik ist veraltet und kann mit den heutigen Spielen nicht messen. Der Schwerpunkt liegt ganz klar auf das Kampfsystem. Das Kampfsystem ist sehr simpel und leicht zu erlernen: Ein Mausklick führt einen Schlag aus, ein laufender Mausklick führt einen Roundhouse-Kick aus und mit Shift können alle Angriffe des Gegners abgewehrt werden.
Verschiedene Waffen wie Wurfmesser und Kampfstöcke (Bos) bereichern zusätzlich das Spiel.

Das Spiel macht sehr viel Spaß und ein Nachfolger mit verbesserter Grafik ist bereits in der Mache. Falls ihr euch für Lugaru HD interessiert, dann solltet ihr euch Overgrowth mal anschauen. Hier gibt es noch ein Video:

Bloodline Champions – Arena PvP!

Bloodline Champions wird von Stunlock Studios entwickelt und ist ein Arena-based PvP MMOG. Ursprünglich sollte das Spiel im Einzelhandel für 30 USD verkauft werden, die Entwickler entschieden sich aber kurz vor dem Release auf die F2P Schiene umzusatteln.

Bloodline Champions erinnert stark an das PvP Arena in WoW und League of Legends. Aus den derzeitigen 20 Champions könnt ihr euch für einen entscheiden. Alle besitzen einen einzigartigen Kampfstil und sind in drei verschiedene Archetypen aufgeteilt: Heiler, Tank und Carry.
Das Kampfsystem ist leicht zu erklären: Mit den WASD Tasten lauft ihr rum, Linke und rechte Maustaste sind Hauptangriffe und die Tasten Q,E,R,1 und 2 beinhalten normale Fähigkeiten. Die Taste F aktiviert eine Ultimate. Die Kämpfe sind schnell und hektisch und man wird sehr viel Übung brauchen, um das Kampfsystem zu meistern. Zurzeit ist das Spiel in der Open Beta. Beim Release von BLC wird ein Item Shop eröffnet, welches euch ermöglichen wird, Champions und dekorative Gegenstände zu kaufen. Wer sich BLC also noch nicht angeschaut hat, der kann noch heute in das Spiel reinschnuppern.

Ich empfand die Kämpfe als sehr monoton und eintönig. Ohne ein eingespieltes Team sind die Kämpfe chaotisch und enden in Haudrauf-Sessions der Extraklasse. Nichtsdestotrotz besitzt das Spiel Potenzial. Das Design der Charaktere und das Setting sind interessant und erinnert teilweise an die japanische Kultur.
Also, schaut es euch an! Bei kostenlosen Dingen kann man nie etwas falsch machen. :)

Bloodline Champions – Webseite

« Older entries